Ambiente

Das denkmalgeschützte Anwesen mit Kloster, Kirche, Wirtschaftsgebäuden und Herrenhaus wurde in den letzten Jahrzehnten grundlegend restauriert. Dabei entschied man sich, die baulichen Zeugnisse aus allen Epochen zu erhalten und als Ensemble zu bewahren. So zeigt sich das Kloster Haydau heute als gelungene Symbiose aus Vergangenheit und Zukunft.

Der aus dem 13. Jahrhundert stammende Komplex aus Kreuzgang und Saalkirche vermittelt noch immer den Eindruck einer geschlossenen Klosteranlage. Da das Kloster zu Beginn des 17. Jahrhunderts zum Jagdschloss umgebaut wurde, trägt es zusätzlich deutliche Züge der Spätrenaissance. Die Decke im Engelsaal, der in Terrassen angelegte Park, das Herrenhaus und die Orangerie dienen als gelungene Beispiele der höfischen Wohnkultur.

Nun ergänzt mit dem neu errichteten Hotel Kloster Haydau ein Bau der Moderne die historische Anlage. Das lang gestreckte, schlichte Gebäude setzt einen interessanten Kontrapunkt zu seiner mittelalterlichen Umgebung – und integriert sich dabei äußerst harmonisch.